Vorbericht zum Auftakt der Reihe "Musik am Mittwoch"

von Peter K. Donhauser

Amberg (don) - 31. Oktober 2004. Das Max-Reger-Gymnasium feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen und bietet deswegen eine Vielzahl Sonderveranstaltungen an: Am 10. November um 19:30 Uhr startet die Reihe "Musik am Mittwoch". Mitglieder des Leistungskurses Musik präsentieren ein ungewöhnliches Programm unter dem Motto "Unerhörtes".


Musik am Mittwoch "Unerhörtes"-Neues vom LK Musik 13

LK Musik 13
Die 13 Kollegiaten des Kurses besuchen die Jahrgangsstufe 13 und stellen Musik quer durch die Musikgeschichte vor, die man nur selten oder gar nicht zu hören bekommt, mit einem Schlagwort "unerhörte" Musik. Musik mit humoristischen, kuriosen, grotesken und extravaganten Zügen, die also im doppelten Sinne "unerhört" ist: Die Klaviersonate von Skrjabin, nur für die linke Hand der Pianistin. Barocke Musik auf dem Saxofon. Tiere im Konzertsaal, in der Sonata representativa des Barockkomponisten Biber: Kuckuck, Frösche, Wachteln, Hähne, Hennen und Katzen werden da musikalisch von der Leine gelassen. Klaviermusik für eine, zwei, vier und sechs Hände. Eine Toccata für 13 Stimmen von Linda Spevacek.

Unerhörtes wird hörbar werden. Die Musiker und die Schule laden herzlich ein.




125 Jahre Max-Reger-Gymnasium Amberg (MRG)